Logo Header Bäcker Schaefer
Öffnungszeiten
Montag - Freitag 06:00 - 18:30Uhr
Samstag 06:00 - 13:00Uhr
Sonntag 07:30 - 12:00Uhr
Kontakt
Telefon: 07042 / 801080
Telefax: 07042 / 801088
Addresse: Bahnhofstraße 9, 75428 Illingen


Das Brot der anderen hat sieben Krusten.
Aus der Schweiz

101 Kilo

              Rätselupdate

 

Für die, die es noch nicht erraten haben, um welche Pflanze es hier geht, nochmal ein aktuelleres Bild, und ein paar Tipps.

 

 

Hier kann man schon ahnen wie toll in ein paar Wochen die Pflanze blühen wird.

 

In herrlichem blau wird sie dann tausende von Schmetterlingen, Bienen und andere Insekten anlocken.

 

Vielleicht kommt auch daher der Name der Pflanzengattung - Schmetterlingsblütler.

 

Innerhalb dieser Familie der Hülsenfrüchtler - Leguminosen, finden wir auch so bekannte wie: Erdnüsse, Erbsen, Kichererbsen und die Sojabohnen.

 

Selten wird sie auch Wolfsbohne genannt, weil sich ihr Name aus dem lateinischen ableiten läßt.

 

Ihre Frucht wird vorallem bei vegetarischen Ernährungsformen zu Tofuähnlichen Produkten, Milch, Mehl oder Biersnack weiterverarbeitet.

 

Die gerösteten Früchte nutzt man zur Herstellung von kaffeeähnlichen Getränken.

 

Durch ihren hohen Anteil an hochwertigem Eiweiß dient sie als Ersatz für importiertes Soja. Sowohl in der Tiernahrung als auch bei der menschlichen Ernährung. Hier können natürlich nur ungiftige Sorten angebaut werden, weßhalb sich wegen ihrer Resistenz die "Blaue...." durchgesetzt hat.

 

Sodele, alles klar jetzt? Wie heißt unsere Pflanze?

 

P.S.: Zwei Wochen Urlaub macht das Abnehmen wieder etwas schwieriger, weil ich  deutlich weniger Bewegung hab.

Deßhalb beim Gewicht diese Woche keine Veränderung.

Die Menschen brauchen nicht Freiheit, sie brauchen Brot.
Michailowitsch Dostojewskij

101 Kilo

              Rätselupdate

 

Für die, die es noch nicht erraten haben, um welche Pflanze es hier geht nochmal ein aktuelleres Bild, und ein paar Tipps.

 

 

Hier kann man schon ahnen wie toll in ein paar Wochen die Pflanze blühen wird.

In herrlichem blau wird sie dann tausende von Schmetterlingen, Bienen und andere Insekten anlocken.

Vielleicht kommt auch daher der Name der Pflanzengattung - Schmetterlingsblütler.

Innerhalb dieser Familie der Hülsenfrüchtler - Leguminosen, finden wir auch so bekannte wie: Erdnüsse, Erbsen, Kichererbsen und die Sojabohnen.

Selten wird sie auch Wolfsbohne genannt, weil sich ihr Name aus dem lateinischen ableiten läßt.

Ihre Frucht wird vorallem bei vegetarischen Ernährungsformen zu Tofuähnlichen Produkten, Milch, Mehl oder Biersnack weiterverarbeitet.

Die gerösteten Früchte nutzt man zur Herstellung von Kaffeeähnlichen Getränken.

Durch ihren hohen Anteil an hochwertigem Eiweiß dient sie als Ersatz für importiertes Soja. Sowohl in der Tiernahrung als auch bei der menschlichen Ernährung. Hier können natürlich nur ungiftige Sorten angebaut werden, weßhalb sich wegen ihrer Resistenz die "Blaue...." durchgesetzt hat.

 

Man kann Brot ohne Liebe geben, aber wenn man Liebe gibt, so wird man auch immer Brot geben.
Leo Tolstoi

101 Kilo

                             Der Bauch muß weg!

 

Als ich im Januar mit meinem Blog gestartet bin, hab ich mir vorgenommen objektiv an die Themen heranzugehen, sie zu durchleuchten und zu bewerten. Am Anfang, glaub ich, ist mir das auch gut gelungen. Spätestens seit meinem Blog "105 Kilo" konnte man nicht nur zwischen den Zeilen lesen wie ich zu manchen Diäten stehe oder was ich davon halte.

 

Von Anfang an war ich zwar davon, wie man sich gesund ernährt und Gewicht reduziert überzeugt, hatte mich aber noch nicht 100%tig festgelegt.

 

Im letzten halben Jahr hab ich sehr viel dazu gelernt. Meine Meinung wurde dadurch aber bestätigt und gefestigt.

 

Wenn ihr super objektive Infos über Ernährung, Diäten, gesundes Abnehmen und Fitness haben wollt, kann ich euch 2 Internetseiten besonders empfehlen:

 

-http://www.trendfit.net und http://www.gesuender-abnehmen.com

 

Dort bekommt ihr Objektivität, fundiertes Wissen, Ernährungsforen, Communities usw. usw.

 

So aber jetzt zum eigentlichen Thema -

                                         Der Bauch muß weg!

 

Demnächst ist von mir nicht mehr viel übrig, und mein Bauch ist immer noch da (Späßle). Im Spiegel sieht man selbst kaum Fortschritte. Das sehen die Anderen schon vorher und sprechen mich an.

 

Leider hab ich am Anfang verpasst meinen Hals-, Taillen- und Bauchumfang zu messen und zu notieren - unbedingt machen wenn ihr anfangen wollt abzunehmen.

 

 

Die Hose konnte ich mal ohne Gürtel anziehen. Derweil mußte ich mich komplett neu einkleiden.

Neue Hosen, neue T-Shirt, neue Jacken.

 

Zurück zum Bauch. Warum muß der weg?

 

Der BMI ( Body Mass Index) gibt das Verhältnis von Körpergewicht zu Körpergröße an. Leider macht er keine Aussage darüber wo das Fett sitzt, oder wieviel Muskelmasse vorhanden ist.

 

Gehen wir davon aus, daß die meisten von uns keine Bodybuilder sind, bleiben noch die Möglichkeiten:

 

1. Das Fett sammelt sich um Hüfte, Po und Oberschenkel (Birnentyp) oder

 

2. Um den Bauch und die inneren Organe, als inneres (viszerales)  Bauchfett                 (Apfeltyp).

 

Noch vor wenigen Jahren wurde die abdominale Adipositas mit zuviel "innerem Bauchfett" völlig unterschätzt. Man glaubte, Fettgewebe sei eine inaktive, annähernd tote Masse.

 

Das Bauchfett bildet sich um die Organe des Verdauungssystems, und bleibt zunächst unerkannt. Erst mit zunehmender Fetteinlagerung schwillt der Bauch sichtbar an.

 

Im Gegensatz zum Fett an anderen Stellen, produziert das Bauchfett Stoffe, die dem Körper nur Nachteile bringen.

 

Sie staigern den Appetit und fördern die Entstehung von typischen Zivisilationskrankheiten - Herz-Kreislaufkrankheiten und Diabetes bis Alzheimer und Krebs.

 

Also weg mit der Kugel, die wir vor uns her tragen. Die sieht nicht nur echt schei... aus und schränkt uns in unserer Bewegungsfreiheit ein, die wirkt sich auch negativ auf unsere Gesundheit aus.

 

                                   Jetzt noch die gute Nachricht.

 

Eine Untersuchung an Mäusen hat gezeigt, selbst bei hohem Übergewicht kann Bewegung (Trainings) - auch ohne Gewicht zu reduzieren - die gesundheitlichen Risiken  reduzieren.

 

Auf den Menschen übertragen - ca. 30 min "gehen" an 5 Wochentagen würden reichen.

Selbst denjenigen die langfristig mit Gewichtsabnahme zu kämpfen haben, können so das Risiko für Herzkrankheiten und Diabetes minimieren.

 

                                             In diesem Sinne:

 

      Lieber dick und fit als schlank und schlapp!

 

 

 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8